5. Februar 1886, Stück 5, Beilage

Bekanntmachung betreffend das Bahnpolizei-Reglement für die Eisenbahn Deutschland vom 30. November 1885
    In Gemäßheit der vom Bundesrath in der Sitzung vom 26. November d. J. auf Grund der Artikel 42 und 43 der Reichsverfassung gefaßten Beschlüsse lautet der Text des Bahnpolizei-Reglements für die Eisenbahnen Deutschlands wie folgt:
...
[Es folgt ein Regelwerk, daß einen Vorläufer der späteren Eisenbahn-Bau- und -Betriebsordnung und des Signalbuches darstellt]


9. April 1886, Stück 14, Seite 79

227. Eisenbahn-Betriebs-Amt zu Münster. Der Güter-Expedient Reißmann wird zum 1. Mai d. J. von der Station Norden zur Station Deutz versetzt.


24. April (wegen Charfreitag) 1886, Stück 16, Seite 92

278. Montag den 3. Mai c. wird ein Extrazug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich wie folgt abgelassen werden:

Ab Emden

   5.20 

Morgens Localzeit

Larrelterstraße

5.29

ab 5.30

Hinterstraße

5.39

ab 5.40

Suurhusen

5.46

ab 5.47

Loppersum

5.52

ab 6.00

Finkenburg

6.10

ab 6.11

Georgsheil

6.26

ab 6.32

Victorbur

6.42

ab 6.43

Moordorf

6.50

ab 6.51

Aurich

7.06

Vormittags

Münster, den 15. April 1886
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.).


30. April 1886, Stück 17, Seite 93

301. Eisenbahn-Betriebs-Amt zu Münster. Der Güter-Expedient Stahlmann ist zum 1. Mai c. von Deutz nach Norden versetzt.


11. Juni 1886, Stück 23, Seite 128

414. Montag den 21. Juni und Montag, den 9. August c. wird ein Extrazug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich wie folgt abgelassen werden:

Ab Emden

   4.40 

Morgens Localzeit

Larrelterstraße

4.49

ab 4.50

Hinterstraße

4.59

ab 5.00

Suurhusen

5.06

ab 5.07

Loppersum

5.12

ab 5.20

Finkenburg

5.30

ab 5.31

Georgsheil

5.46

ab 5.52

Victorbur

6.02

ab 6.03

Moordorf

6.10

ab 6.11

Aurich

6.26

Vormittags

Münster, den 5. Juni 1886
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (Münster-Emden).


11. Juni 1886, Stück 23, Seite 128

415. Vom 1. Juni d. J. ab bis auf Weiteres wird die bei Norden über den Berumer Fehnkanal im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und somit für Schiffe unpassirbar sein von:

5.27

   Vormittags

   bis 

5.45

   Vormittags

6.45

"

"

7.05

"

8.40

"

"

9.00

"

9.05

"

"

9.25

"

1.20

  Nachmittags

"

1.38

  Nachmittags

2.55

"

"

3.15

"

7.10

Abends

"

7.50

Abends

Münster, den 1. Juni 1886.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (Münster-Emden)


11. Juni 1886, Stück 23, Seite 128

416. Vom 1. Juni d. J. ab bis auf Weiteres wird die unterhalb des Emder Hafens im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn über das neue Fahrwasser erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und für Schiffe unpassirbar sein in der Zeit von:

6.50

   Vormittags

   bis 

7.15

   Vormittags

8.25

"

"

8.50

"

10.50

"

"

11.15

"

11.35

"

"

11.55

"

3.55

  Nachmittags

"

4.20

  Nachmittags

5.35

"

"

5.55

"

8.05

Abends

"

8.25

Abends

9.00

"

"

9.25

"

Münster, den 1. Juni 1886.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (Münster-Emden)


10. September 1886, Stück 36, Seite 212

680. Montag den 13. September c. wird ein Extrazug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich wie folgt abgelassen werden:

Ab Emden

   4.40 

Morgens Lokalzeit

Larrelterstraße

4.49

ab 4.50

Hinterstraße

4.59

ab 5.00

Suurhusen

5.06

ab 5.07

Loppersum

5.12

ab 5.20

Finkenburg

5.30

ab 5.31

Georgsheil

5.46

ab 5.52

Victorbur

6.02

ab 6.03

Moordorf

6.10

ab 6.11

Aurich

6.26

Vormittags

Münster, den 3. September 1886
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (Münster-Emden).


1. Oktober 1886, Stück 39, Seite 231

722. Montag den 11. und 25. Oktober cr. wird ein Extrazug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich wie folgt abgelassen werden:

Ab Emden

   5.20 

Morgens Lokalzeit

Larrelterstraße

5.29

ab 5.30

Hinterstraße

5.39

ab 5.40

Suurhusen

5.46

ab 5.47

Loppersum

5.52

ab 6.00

Finkenburg

6.10

ab 6.11

Georgsheil

6.26

ab 6.32

Victorbur

6.42

ab 6.43

Moordorf

6.50

ab 6.51

Aurich

7.06

Vormittags

Münster, den 25. September 1886
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.).


15. Oktober 1886, Stück 41, Seite 241

749. Vom 1. October d. J. ab bis auf Weiteres wird die unterhalb des Emder Hafens im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn über das neue Fahrwasser erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und für Schiffe unpassirbar sein in der Zeit von:

6.50

   Vormittags

   bis 

7.15

   Vormittags

8.25

"

"

8.50

"

10.50

"

"

11.15

"

11.35

"

"

11.55

"

3.55

  Nachmittags

"

4.20

  Nachmittags

5.35

"

"

5.55

"

8.15

Abends

"

8.35

Abends

9.10

"

"

9.35

"

Münster, den 4. October 1886.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.)


15. Oktober 1886, Stück 41, Seite 241

750. Vom 1. October d. J. ab bis auf Weiteres wird die bei Norden über den Berumer Fehnkanal im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und somit für Schiffe unpassirbar sein von:

5.27

   Vormittags

   bis 

5.45

   Vormittags

6.45

"

"

7.05

"

8.40

"

"

9.00

"

9.05

"

"

9.25

"

1.20

  Nachmittags

"

1.38

  Nachmittags

2.55

"

"

3.15

"

7.10

Abends

"

7.50

Abends

Münster, den 4. October 1886.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.)


Sie sind direkt hierher gekommen und haben keine Menüleiste an der linken Seite? Klicken Sie hier!

© Thomas Feldmann, Emden (Ostfriesland) - 19.05.2001 - letzte Änderung 28.05.2001