31. März 1888, Stück 13, Seite 77

251. Montag, den 9. April d. J. wird ein Sonderzug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich, wie folgt, abgelassen werden:

Von Emden

  5.20 

Vorm. Ortszeit

Larrelterstraße

5.30

 

Hinterstraße

5.40

 

Suurhusen

5.47

 

Loppersum

5.52

ab 6.00

Finkenburg

6.11

 

Georgsheil

6.26

ab 6.32

Victorbur

6.43

 

Moordorf

6.51

 

Aurich

7.06

Vormittags

Münster, den 19. März 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.).


13. April 1888, Stück 15, Seite 91

302. Eisenbahn-Betriebsamt Münster Emden.  Der Weichensteller I. Classe Kettelhake ist zum 15. April d. J. von der Station Metelen zur Station Marienhafe behufs Uebernahme der Verwaltung dieser Station versetzt.  Die Verwaltung der Station Metelen wird dem zum selbigen Zeitpunkte von Marienhafe nach Metelen versetzten Stations-Diätar Mersch übertragen.


18. Mai 1888, Stück 20, Seite 127

401. Montag, den 28. Mai d. J. wird ein Sonderzug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich wie folgt abgelassen werden:

Von Emden

  5.20 

Vormittags Ortszeit

Larrelterstraße

5.30

 

Hinterstraße

5.40

 

Suurhusen

5.47

 

Loppersum

5.52

ab 6.00

Finkenburg

6.11

 

Georgsheil

6.26

ab 6.32

Victorbur

6.43

 

Moordorf

6.51

 

Aurich

7.06

Vormittags.

Münster, den 10. Mai 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt
        (Münster-Emden).


5. Juni 1888, Stück 24, Seite 156

466. Vom 1. Juni d. J. ab bis auf Weiteres wird die bei Norden über den Berumer Fehncanal im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und somit für Schiffe unpassirbar sein von:

5 Uhr 27 Minuten

   Vormittags

   bis 

5 Uhr 45 Minuten

   Vormittags

6 Uhr 45 Minuten

"

"

7 Uhr 5 Minuten

"

8 Uhr 40 Minuten

"

"

9 Uhr 25 Minuten

"

1 Uhr 20 Minuten

  Nachmittags

"

3 Uhr 10 Minuten

  Nachmittags

7 Uhr 10 Minuten

Abends

"

7 Uhr 50 Minuten

Abends

Münster, den 1. Juni 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt.
        (Münster-Emden.)


15. Juni 1888, Stück 24, Seite 156

467. Vom 1. Juni d. J. ab bis auf Weiteres wird die unterhalb desEmder Hafens im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn über das neue Fahrwasser erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und für Schiffe unpassirbar sein in der Zeit von:

6 Uhr 50 Minuten

   Vormittags

   bis 

7 Uhr 15 Minuten

   Vormittags

8 Uhr 25 Minuten

"

"

9 Uhr 0 Minuten

"

10 Uhr 50 Minuten

"

"

11 Uhr 15 Minuten

"

11 Uhr 35 Minuten

"

"

11 Uhr 55 Minuten

"

3 Uhr 55 Minuten

  Nachmittags

"

4 Uhr 20 Minuten

  Nachmittags

5 Uhr 35 Minuten

"

"

5 Uhr 55 Minuten

"

8 Uhr 15 Minuten

Abends

"

8 Uhr 35 Minuten

Abends

9 Uhr 10 Minuten

"

"

9 Uhr 35 Minuten

"

In der Zeit vom 1. Juli bis incl. 16. September d. J. wird die Drehbrücke statt bis 9 Uhr bis 9 Uhr 15 Minuten Vormittags und außerdem von 7 Uhr 15 Minuten bis 7 Uhr 35 Minuten Abends und ferner vom 15. Juli bis incl. 22. September d. J. statt von 6 Uhr 50 Minuten von 6 Uhr 15 Minuten bis 7 Uhr 15 Minuten Vorm. und außerdem von 2 Uhr 15 Minuten bis 2 Uhr 35 Minuten geschlossen bleiben.
Münster, den 1. Juni 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt.
        (Münster-Emden.)


27. Juli 1888, Stück 30, Seite 193

Montag, den 6. August d. J. wird ein Sonderzug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich wie folgt abgelassen werden:

Von Emden

  5.20 

Vormittags Ortszeit.

Larrelterstraße

5.30

 

Hinterstraße

5.40

 

Suurhusen

5.47

 

Loppersum

5.52

ab 6.00

Finkenburg

6.11

 

Georgsheil

6.26

ab 6.32

Victorbur

6.43

 

Moordorf

6.51

 

Aurich

7.06

Vormittags.

Münster, den 17. Juli 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt
        (Münster-Emden).


10. August 1888, Stück 32, Seite 204

608. Eisenbahn-Betriebs-Amt Münster-Emden. Die Verwaltung der Station Wittmund geht am 4. August d. J. von dem Stations-Assistenten Clausing an den Stations-Assistenten Laudi über.


24. August 1888, Stück 34, Seite 215

635. In Gemäßheit des Gesetzes vom 27. Juli 1885 (Gesetz-Samml. S. 327), betreffend Ergänzung und AbÄnderung einiger Bestimmungen über Erhebung der auf das Einkommen gelegten directen Communalabgaben, wird hierdurch bekannt gemacht, daß aus dem Betriebe der Preußischen Strecke der Großherzoglich Oldenburgischen Eisenbahn Ihrhove-Neuschanz ein communalsteuerpflichtiger Reinertrag pro 1887 nicht erzielt worden ist.
    Bezüglich der im Königlich Preußischen Gebiete liegenden Strecke der Großherzoglich Oldenburgischen Eisenbahn Oldenburg-Leer würde eventuell ein Reineinkommen aus dem Betriebsjahre 1887 in Frage kommen von 7566,oo M.
Berlin, den 8. August 1888.
Königliches Eisenbahn-Commissariat
Bensen.


7. September 1888, Stück 36, Seite 225

665. Aus Anlaß der Betriebseröffnung auf der Eisenbahn Jever-Carolinensiel wird die bisher täglich zweimalige Privat-Personenpost Carolinensiel-Wittmund vom 1. September ab auf eine täglich einmalige mit folgendem Gang beschränkt:
    Aus Carolinensiel 8 früh,
    in Wittmund 9.40 Vorm.,
    aus Wittmund 1 Nachm.,
    in Carolinensiel 2.40 Nachm.
    Gleichzeitig wird die Privat-Personenpost Carolinensiel-Jever aufgehoben.
Oldenburg, den 29. August 1888.
Der Kaiserliche Ober-Postdirector.
Starklof.


5. October 1888, Stück 40, Seite 260

Aus Anlaß des Pferdemarktes in Aurich wird am Montag, den 8. October d. J. ein Sonderzug für Personen, welcher auch zur Viehbeförderung benutzt werden kann, wie nachstehend angegeben, von Emden bis Aurich befördert werden:

Von Emden

5.20

 MorgensOrtszeit.

an Larrelterstraße 

5.29

 ab 5.30 

an Hinterstraße

5.39

 ab 5.40

an Suurhusen

5.46

 ab 5.47

an Loppersum

5.52

 ab 6.00

an Finkenburg

6.10

 ab 6.11

an Georgsheil

6.26

 ab 6.32

an Victorbur

6.42

 ab 6.43

an Moordorf

6.50

 ab 6.51

an Aurich

7.06

 Vormittags.

Münster, den 1. September 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.)


12. October 1888, Stück 41, Seite 264

762. Vom 1. October d. J. ab bis auf Weiteres wird die unterhalb des Emder Hafens im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn über das neue Fahrwasser erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und für Schiffe unpassirbar sein in der Zeit von:

6 Uhr 50 Minuten

   Vormittags

   bis 

7 Uhr 15 Minuten

   Vormittags

8 Uhr 25 Minuten

"

"

8 Uhr 50 Minuten

"

10 Uhr 50 Minuten

"

"

11 Uhr 15 Minuten

"

11 Uhr 35 Minuten

"

"

11 Uhr 55 Minuten

"

3 Uhr 55 Minuten

  Nachmittags

"

4 Uhr 20 Minuten

  Nachmittags

5 Uhr 35 Minuten

"

"

5 Uhr 55 Minuten

"

8 Uhr 20 Minuten

Abends

"

8 Uhr 45 Minuten

Abends

9 Uhr 15 Minuten

"

"

9 Uhr 40 Minuten

"

Münster, den 1. October 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.)


12. October 1888, Stück 41, Seite 264

763. Vom 1. October d. J. ab bis auf Weiteres wird die bei Norden über den Berumer Fehncanal im Zuge der Ostfriesischen Küstenbahn erbaute Drehbrücke regelmäßig geschlossen und somit für Schiffe unpassirbar sein von:

5 Uhr 25 Minuten

   Vormittags

   bis 

5 Uhr 45 Minuten

   Vormittags

6 Uhr 45 Minuten

"

"

7 Uhr   5 Minuten

"

8 Uhr 50 Minuten

"

"

9 Uhr 25 Minuten

"

1 Uhr 20 Minuten

  Nachmittags

"

1 Uhr 35 Minuten

  Nachmittags

2 Uhr 50 Minuten

"

"

3 Uhr   5 Minuten

"

7 Uhr 10 Minuten

Abends

"

7 Uhr 50 Minuten

Abends

Münster, den 1. October 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M-E.)


19. October 1888, Stück 42, Seite 273

787. Montag, den 29. October d. J. wird ein Sonderzug für Personen- und Viehbeförderung von Emden bis Aurich wie folgt abgelassen werden:

Von Emden

5.20

 Vormittags Ortszeit.

Larrelterstraße 

5.30

 

Hinterstraße

5.40

 

Suurhusen

5.47

 

Loppersum

5.52

 ab 6.00

Finkenburg

6.11

 

Georgsheil

6.26

 ab 6.32

Victorbur

6.43

 

Moordorf

6.51

 

Aurich

7.06

 Vormittags.

Münster, den 9. October 1888.
Königliches Eisenbahn-Betriebs-Amt (M.-E.)


9. November 1888, Stück 45, Seite 298

847. Kaiserliche Ober-Postdirection in Oldenburg. Der Eisenbahn-Stationsvorsteher Menzel in Borkum ist an Stelle des freiwillig ausgeschiedenen Postagenten Bakker zum Postagenten angenommen worden.


Sie sind direkt hierher gekommen und haben keine Menüleiste an der linken Seite? Klicken Sie hier!

© Thomas Feldmann, Emden (Ostfriesland) - 19.05.2001 - letzte Änderung 19.05.2001