Baureihen 36 bis 38

Baureihe 360-4
preußische P 42 nach Musterblatt M III-1e

letzte preußische Nr.Nr.Zugangim Bestand amAbgangBemerkungen
Münster 190836 02731.10.1925vor 1931 (+, wo?)
Münster 190136 03031.10.1925vor 1932 (+, wo?)
Münster 190236 03131.10.1925?
Münster 191136 04531.10.1925vor 1929 (+, wo?)
Münster 191236 04631.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Münster 191436 06031.10.1925?
Münster 191836 08131.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Münster 191036 08231.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Münster 192036 08331.10.1925vor 1929 (+, wo?)
Cassel 192536 10731.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Münster 193136 16731.10.1925?
Essen 191836 17431.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Münster 193436 19931.10.1925vor 1929 (+, wo?)
Münster 194536 31131.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Münster 194636 31231.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Cassel 196136 32231.10.1925vor 1927 (+, wo?)
Stettin 195536 40831.10.1925vor 1932 (+, wo?)

Quellen:
Thomas Samek, „Die Baureihe 36“, Freiburg 1999
Ulrich Walluhn, Erfurt


Lok Königsberg 2406 (Fotograf, Jahr und Ort unbekannt)

Baureihe 3810-40
preußische P 8 nach Musterblatt M XIV-1a

letzte preußische Nr.Nr.Zugang (aus)im Bestand amAbgang (nach)Bemerkungen
Trier 242038 1185(nach 23.03.1947)15.03.1950, 31.03.1950?(+ 15.08.1958 Rheine)
Stettin 241838 133723.03.1947, 15.03.1950, 31.03.1950?(+ 20.07.1959, wo?)
Hannover 241338 144531.12.1941-04.1944 bei HBD Süd(vor 23.03.1947) (+ 20.07.1959 Oldenburg Hbf)
Münster 240238 1461(nach 15.03.1950)31.05.1959, 29.05.1960+ 28.05.1963
Cassel 247638 160828.12.1941 an HBD Ost(vor 23.03.1947)05.1944 in RBD Kassel (+ 20.07.1959 Oldenburg Hbf)
Essen 243238 1735(nach 29.05.1960)05.04.1965 z?(+ 01.09.1965, wo?)
Altona 242938 176215.03.1950, 31.03.1950, 01.06.1958+ 15.08.1958
Hannover 244738 185313.04.1965 ?05.04.1965+ 06.01.1966z 13.09.1965
Münster 241638 1855(nach 23.03.1947)01.06.1958, 31.05.1959, 29.05.1960, 05.04.1965 z?(+ 01.09.1965, wo?)
Cassel 251638 2274Ende 1936(vor 23.03.1947)(+ 20.11.1958 Münster)
Cassel 257038 2312(nach 15.03.1950)Ende 1936
01.06.1958, 31.05.1959, 29.05.1960
(vor 23.03.1947)
+ 18.06.1962
Münster 247038 2530(nach 15.03.1950)01.06.1958, 29.05.1960, 05.04.1965+ 06.01.1966z 13.09.1965
Hannover 251938 2572(nach 23.03.1947)01.01.1965vor 01.09.1965
Altona 254138 2610Ende 1936, 31.01.1942-05.1944 bei HBD Süd(vor 23.03.1947)(+ 04.12.1961 Bremerhaven-Lehe)
Cassel 255938 270002.04.1965 (Oldenburg Rbf)05.04.1965+ 20.01.1966z 21.09.1965, Baujahr 1920
Altona 253538 2777(1962 aus Münster?)05.04.1965+ 01.09.1965
Hannover 255438 2896(nach 15.03.1950)01.06.1958, 31.05.1959, 29.05.1950, 05.04.1965+ 06.01.1966z 13.09.1965
Münster 248938 3005(nach 15.03.1950)31.05.1959, 29.05.1960, 05.04.1965+ 01.09.1965
Elberfeld 257238 302130.07.196205.04.1965 z+ 15.09.1965
Cöln 252738 3151(nach 23.03.1947)15.03.1950, 31.03.1950?(+ 15.11.1963 Osnabrück Hbf)
Elberfeld 263138 327923.03.1947 (abgestellt), 15.03.1950, 31.03.1950, 01.06.1958, 31.05.1959, 29.05.1960+ 18.06.1962
Elberfeld 263238 32801921 (Erstbeh.)25.10.1925, 31.12.1932, Ende 1936+ 03.02.1947Baujahr 1921
Die Lok diente in Emden zeitweilig als Versuchsträger für einen "Rangierapparat" (Wenzel, S. 48)
Elberfeld 263338 32811921 (Erstbeh.)25.10.1925, Ende 1936, 21.08.1942-11.1943 bei HBD Mitte(vor 23.03.1947)Baujahr 1921
Elberfeld 263538 328329.06.1949 (Rheine)31.03.1950, 15.03.1950, 01.06.1958, 31.05.1959, 29.05.1960(vor 11.1963)(+ 03.06.1965 Gronau)
Elberfeld 263738 3285Ende 1936, 29.01.1942-05.1944 bei HBD Süd, 23.03.1947, 15.03.1950, 31.03.1950, 01.06.1958, 31.05.1959, 29.05.1960+ 18.06.1962
Elberfeld 264038 3288Ende 1936?(nach 1945 in Polen)
GOE 291 *)38 3391(nach 29.05.1960)1962?(+ 15.11.1963, wo?)
GOE 294 *)38 339423.03.1947, 15.03.1950, 31.03.1950, 01.06.1958, 31.05.1959, 29.05.1960?(+ 28.05.1963, wo?)
Elberfeld 276638 3469Ende 1936(vor 23.03.1947)(+ 1970 Rottweil)
Elberfeld 308238 3635(nach 29.05.1960)05.04.1965 z?(+ 01.09.1965, wo?)
Elberfeld 310838 36611922 (Erstbeh.)25.10.1925, Ende 1936(vor 23.03.1947)Baujahr 1922
Elberfeld 310938 36621922 (Erstbeh.)25.10.1925, Ende 1936(vor 23.03.1947)Baujahr 1922

*) Diese Lokomotiven sind nicht preußisch, sondern stammen von der Großherzoglich Oldenburgischen Eisenbahn.

Quellen:
Betriebsbuch der Lokomotive 38 3021
Freundliche Mitteilung eines ehemaligen Mitarbeiters des Bw Emden
Ulrich Walluhn, Erfurt
W. Menninghaus & G. Krause, „Die Königlich Westphälische Eisenbahn“ (hier wird für Emden ein Bestand von 10 P 8 zum Ende 1922 angegeben)
M. Schenk, „Die Emslandstrecke“, Erfurt 2010
Beitrag von Hartmut Riedemann im „HiFo“
Wenzel, Hans-Jürgen, „Die Baureihe 3810-40„, Freiburg 2016
Bahn Regional, Heft 3/1996


© Thomas Feldmann, Emden (Ostfriesland)
erstellt 16.09.2000 – letzte Änderung 29.07.2018